Ith-Hils-Weg
Ith-Hils-Weg

Ith-Hils-Weg – ein ausgezeichnetes Eldorado für Entdecker

Der Deutsche Wanderverband hat auf der größten deutschen Tourismusmesse, der CMT in Stuttgart, für den neu entwickelten Ith-Hils-Wanderweg im östlichen Weserbergland das Prädikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ verliehen.

Geimnisvolle Höhlen, romantische Burgen, historische Kulturstätten und zauberhafte Seen  – der neue Ith-Hils-Wanderweg lässt Entdeckerherzen höher schlagen. Auf rund 80 Kilometern geht es auf Kammwegen zu spektakulären Klippen und naturhistorischen Besonderheiten mit weiten Ausblicken in die Landschaft. Dieser Weg zeichnet sich durch schöne Streckenführungen mit besonderen Einblicken in die Geschichte der Region aus. Der gesamte Ith-Hils-Weg kann in sieben einzelnen Etappen erwandert werden. Die Teilstrecken lassen sich individuell kombinieren. Jede Etappe besticht durch Highlights – seien es Naturdenkmal, Aussichtsfelsen, historische Türme  oder Fachwerkstädte, Museen oder UNSECO-Weltkulturerbe. Eine Kuriosität , wie man sie in Niedersachsen kein zweites Mal findet, ist zum Beispiel der Wasserbaum von Ockensen. Wie schon der Name sagt, sprudelt aus einem circa fünf Meter hohen, baumartigen Gebilde eine ergiebige Quelle. Aber auch das Naturschutzgebiet Ith-Wiesen lockt viele Besucher an. Informationen zu den sieben Etappen und den jeweiligen Entdeckertipps gibt es im Internet unter www.ith-hils-weg.de

Informations-Broschüre als PDF