Ith-Schleife
Ith-Schleife

Neue Radrouten durch die Geschichte der Region

Neu ab 2015: Die thematische Radroute „Ith-Schleife” wurde durch zusätzliche Routen auf rund 90 Kilometern verlängert und führt nun zwischen Brünnighausen im Norden und Wallensen sowie Harderode (NEU) im Süden vorbei an historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten. Den reizvollen landschaftlichen Rahmen der Route bilden Osterwald, Nesselberg, Ith und Thüster Berg. Die Ith Schleife stellt unterschiedliche Anforderungen an Kondition und Ausdauer von Freizeitradlern. Teilstücke sind speziell für E-Biker und sportliche Radfahrer ausgewiesen. Ganz individuell lässt sich die Strecke in  einzelne kleinere Routen unterteilen. Jede für sich bietet eine leichtere zu bewältigenden aber nicht minder interessante Radtour. Durch den Reichtum an Bodenschätzen – Kohle, Ton, Gips, Salz, Kalk- und Sandstein sind in der Region schon vor rund 400 Jahren kleine Gewerbezentren mit frühindustrieller Produktion entstanden. Bergbau, Glashütten, Salzsiedereien, Ziegeleien und Töpfereien sowie Steinbrüche machten die Gegend zu einer wirtschaftlich florierenden Region – und auch heute noch sind die natürlichen Ressourcen der Ith-Mulde von wirtschaftlicher Bedeutung. Die Strecke führt teils auf Radwegen entlang größerer Straßen, meist aber über gut ausgebaute Feldwege durch die schöne und geschichtsträchtige Landschaft.

Neue Karte zur Ith-Schleife 2015

Neue Informations-Broschüre 2015 als PDF